Sichere Geldanlage - die Pflegeimmobilie

+ solide Wertentwicklung
+ kein Leerstandsrisiko
+ Inflationsschutz
+ günstige Finanzierung

Die Nachfrage nach Pflegeplätzen übersteigt das Angebot auf absehbare Zeit deutlich

Investitionen in Immobilien stehen derzeit bei Kapitalanlegern hoch im Kurs. Die seit vielen Jahren niedrigen Zinsen tragen zum Run auf Immobilien in doppelter Hinsicht bei. Zunächst werden nahezu alle Immobilienkäufe teilweise durch Hypotheken finanziert. Die Kosten dieser Finanzierung sind in der derzeit noch immer anhaltenden Niedrigzinsphase auf einen historisch niedrigen Niveau. Hinzu kommt aber ein zweiter Aspekt: Es fehlt an lukrativen alternativen Anlagemöglichkeiten mit geringem Risiko. Wer den Schutz der gesetzlichen Einlagensicherung nicht verlassen möchte, kann nicht einmal mit Renditen rechnen, die zumindest die inflationsbedingten Wertverluste ausgleichen. In dieser Lage bieten Immobilien eine höhere Sicherheit als Anlagen am Kapitalmarkt, die nicht durch Sachwerte abgesichert sind.

Sonderfall Pflegeimmobilie

Der typische private Anleger, der eine Immobilie als Kapitalanlage erwerben möchte, kann zwischen zwei Alternativen wählen. Neben einem Mietobjekt (Haus oder Eigentumswohnung) kann er sich auch für eine Pflegeimmobilie entscheiden. Beide Anlageformen bieten eine hohe Investitionssicherheit, aber im direkten Vergleich schneidet die Pflegeimmobilie doch noch ein wenig besser ab, wie wir im Folgenden sehen werden.

Solide Wertentwicklung

Der künftige Bedarf an Pflegeplätzen ist mit hoher Genauigkeit vorhersagbar. Ein Überangebot, das die Preise fallen lassen könnte, ist in keinem der Szenarien auch nur ansatzweise erkennbar. Die Prognose künftiger Wertsteigerungen ist für Pflegeimmobilien daher mit deutlich weniger Unwägbarkeiten behaftet, als dies auf dem Mietwohnungsmarkt der Fall ist. In vielen Städten können Wohnungen zum Beispiel abrupt an Wert verlieren, wenn der einzige große Arbeitgeber in der Nähe sein Werk schließt. Derartigen Risiken unterliegen Pflegeimmobilien nur eingeschränkt.

Aktuelle Pflegeimmobilie

Investition geplant?

Torsten Kohfahl – Geschäftsführer von Dolphinance

Dann nehmen Sie Kontakt zu mir auf! In einem persönlichen Beratungsgespräch klären wir gemeinsam, ob diese Anlage Ihrem Bedürfnis nach Sicherheit entspricht…

Weniger beziehungsweise kein Leerstand

Viel Pflegeeinrichtungen müssen Interessenten abweisen, da die Nachfrage die Kapazität übersteigt. Frei werdende Plätze können daher im Normalfall über die Warteliste sofort wieder vergeben werden. In den meisten Fällen ist der Eigentümer eines Pflegeappartements darüber hinaus von möglichen Leerständen ohnehin nicht betroffen. Vertragspartner sind im Regelfall nicht die Bewohner, sondern die Betreiber der Einrichtungen. Die monatliche Mietzahlung ist also in jedem Fall garantiert.

Inflationsgeschütze langfristige Einnahmen

Die Mietverträge mit den Betreibern werden über lange Zeiträume geschlossen, typisch sind 20 Jahre oder mehr. Die Miete wird dabei automatisch der Inflation angepasst (Indexmiete).

Problemloser Verkauf jederzeit möglich

Pflegeimmobilien können jederzeit verkauft werden. Rechtlich bestehen keine Probleme, da der Käufer gerne in den laufenden Mietvertrag einsteigen wird. Auch praktisch ist mit keinen größeren Schwierigkeiten zu rechnen, da die Nachfrage sehr hoch ist und daher Käufer leicht zu finden sind.

Günstige Finanzierung

Weil Pflegeimmobilien eine hohe Wertstabilität aufweisen und darüber hinaus leicht zu veräußern sind, bieten Banken für die Finanzierung sehr günstige Konditionen an. Das Risiko ist gering und im schlimmsten Fall ist die Sicherheit leicht zu verwerten – für Banken sind das ideale Bedingungen für eine Kreditvergabe.

Pflegeimmobilien eigenen sich ideal für den langfristigen Vermögensaufbau

Angesichts der zu vermutenden langfristigen Wertentwicklung kann allein schon der zu erwartende spätere Verkaufserlös die Investition in eine Pflegeimmobilie rechtfertigen. Die Situation ist insofern ähnlich wie bei der Geldanlage in andere Sachwerte wie beispielsweise Gold. Die Mieteinnahmen können zusätzlich in den Vermögensaufbau beziehungsweise in die Altersvorsorge investiert werden. Da die Mieteinnahmen langfristig garantiert sind, können entsprechend langfristige Verträge für den Vermögensaufbau abgeschlossen werden, die gewöhnlich bessere Renditechancen bieten als kurzfristige Verträge. Denkbar ist zum Beispiel die Kombination einer Pflegeimmobilie mit einem Fondssparplan oder – abhängig von den individuellen Lebensumständen – mit einer kombinierten Risiko- und Kapitallebensversicherung.

Sie sind am Erwerb einer Pflegeimmobilie interessiert? Dann rufen Sie mich am besten sofort an oder vereinbaren einen Termin über das Kontaktformular.

Keine Verwaltungskosten

Wer Wohnungen vermietet, muss einigen Verwaltungsaufwand betreiben. Dazu gehören die jährlichen Nebenkostenabrechnungen und die gesamte Kommunikation mit den Mietern, wenn irgendwelche Problem auftreten. Oft delegieren Eigentümer all diese Aufgaben an einen Verwalter, wofür zusätzliche Kosten anfallen. Im Fall einer Pflegeimmobilie übernimmt der Betreiber sämtliche Aufgaben. Insbesondere ist auch die Anwesenheit des Eigentümers vor Ort praktisch nie erforderlich, weswegen es keine Rolle spielt, wie weit entfernt der Eigentümer wohnt.

Steuerliche Vorteile und Förderung

Einige Pflegeeinrichtungen werden ausschließlich privat betrieben, andere werden öffentlich gefördert. Investitionen in rein privatwirtschaftliche Einrichtungen können über 50 Jahre mit zwei Prozent steuerlich abgeschrieben werden. Für den Anteil der Investition, der auf die Inneneinrichtung oder die Außenanlagen entfällt, ist wegen der schnelleren Abnutzung eine jährliche Abschreibung von zehn Prozent möglich. Dies sind die minimalen Abschreibungsmöglichkeiten, die bei jedem Investment in Pflegeimmobilien möglich sind. Für geförderte Einrichtungen können die Vorteile erheblich größer sein. Genaueres dazu lässt sich nur im konkreten Einzelfall sagen.

Vorbezugsrecht / Belegungsrecht

Besitzer einer Pflegeimmobilie können für sich selbst oder einen Familienangehörigen Eigenbedarf anmelden. Auch dies kann ein wichtiger Baustein der Altersvorsorge sein. Dabei geht es nicht nur um den geldwerten Vorteil, den dieses Vorbezugsrecht sicher auch darstellt. Es ist einfach beruhigend, für den Ernstfall vorgesorgt zu haben.

Professionelle Beratung

Der boomende Markt der Pflegeimmobilien ruft natürlich auch weniger seriöse Anbieter auf den Plan. Gemeint sind damit nicht die ganz schwarzen Schafe, die in betrügerischer Absicht handeln und arglose Anleger als Opfer ins Visier nehmen. Deutlich problematischer sind die branchenfremden Glücksritter, die in der Pflege nur ein neues Geschäftsfeld mit hohen Renditechancen sehen. Schlecht geführte Einrichtungen werden gemieden oder in besonders schlimmen Fällen zwangsweise geschlossen. Daher empfehle ich Ihnen nur Objekte in Einrichtungen, deren Betreiber ihre Zuverlässigkeit schon unter Beweis gestellt haben. Selbstverständlich durchleuchte ich auch Ihren Vertrag mit dem Betreiber genau, denn auch hier können einige Fallstricke lauern.

Nehmen Sie Kontakt zu mir auf!

Torsten Kohfahl

Ich bin Geschäftsführer der Dolphinance und habe als unabhängiger Finanzberater seit 1996 ein starkes Netzwerk zu bewährten Anbietern aufgebaut. Ich ermögliche Ihnen den Zugang zu Anlagen professioneller Investoren. Bei der Auswahl Ihrer Anlage achte ich besonders darauf, dass diese Ihrem Bedürfnis nach Sicherheit entspricht.

Wenn Sie am Erwerb einer Pflegeimmobilie interessiert sind, rufen Sie mich also am besten sofort an oder vereinbaren einen Termin über das Kontaktformular.

RÜCKRUF ANFORDERN

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu!

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den LKW aus.

Das sagen meine Kunden

Die Mieten kommen wie von Ihnen versprochen planmäßig! Die Betreuung von der Auswahl des Objekts bis hin zur Umsetzung & Unterstützung beim Notartermin hat alle unsere Wünsche erfüllt.

Vielen Dank für die Betreuung! Ihre ständige Erreichbarkeit und Geduld was unsere Rückfragen betrifft, haben uns sehr geholfen. Wir haben Sie in Gesprächen mit Bekannten und Freunden schon öfters empfohlen.