Arnstein (Sachsen-Anhalt)

Arnstein ist der Name einer kreisangehörigen Stadt im Landkreis Mansfeld-Südharz Sachsen-Anhalt), die zum 1. Januar 2010 entstanden ist. Namensgeber der Stadt ist die gleichnamige Burg im Ortsteil Harkerode. Die Stadt ist die nördlichste Gemeinde im Landkreis Mansfeld-Südharz, sie liegt zwischen Hettstedt im Süden und Aschersleben im Norden. Der westliche Teil Arnsteins liegt im Harz, der östliche im Harzvorland. Im Westteil haben sich die Bäche tiefe, verzweigte und an einigen Stellen auch steile Täler gegraben. Im Ostteil fällt das Gelände zum Wippertal ab. Östlich der Wipper steigt es wieder an. Bei guter Sicht kann man von Roda, das hoch über Sandersleben liegt, über die gesamte Gemeinde bis zum 1141,2 m ü. NHN hohen Brocken, dem höchsten Berg Sachsen-Anhalts, blicken. Fast ausschließlich Äcker dominieren Arnsteins Landschaft. Nur der westliche Teil ist bewaldet. Im Mittelteil gibt es nur wenige, kleinere und verstreute Wäldchen. Neben den heute noch bestehenden Ortschaften gibt es in der Stadt auch Wüstungen, so zum Beispiel Wolfshagen, Iwerode, Klein Sylda bei Sylda und Oberwelbsleben bei Welbsleben. Im Osten liegen bei Sandersleben die Wüstungen Rote Welle und Mummesdorf. Der höchste Berg im Stadtgebiet ist der 326 m hohe Eichberg bei Friedrichrode im äußersten Südwesten des Stadtgebiets.Nachbargemeinden sind Aschersleben im Norden, Könnern im Osten, Gerbstedt, Hettstedt und Mansfeld im Süden, und Falkenstein.


Wir haben folgende Pflegeimmobilien gefunden:

    Es wurden keine Einträge gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Empfohlene Pflegeimmobilien

Kontakt

NACHRICHT SCHREIBEN

Rückruf von Torsten Kohfahl persönlich nur auf ausdrücklichen Wunsch

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu!

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den LKW aus.