Fürstenberg/Havel

Fürstenberg/Havel ist eine Stadt im Norden des Landes Brandenburg. Seit dem Jahr 1348 gehörte Fürstenberg als Hauptort des Fürstenberger Werders zum Herrschaftsgebiet der Herzöge von Mecklenburg und war nach 1701 das südliche Tor nach Mecklenburg-Strelitz. 1950–1952 gehörte die Stadt zum Land Brandenburg und dann bis 1990 zum DDR-Bezirk Potsdam, seit 1993 zum Landkreis Oberhavel. Das Stadtgebiet wurde seit 1950 durch Eingemeindungen um das Gebiet mehrerer Umlandgemeinden erweitert. Das herzogliche Schloss von Architekt Julius Löwe, die Stadtkirche von Friedrich Wilhelm Buttel und weitere Baudenkmale sind markante Wahrzeichen des Mecklenburg-Strelitzschen Erbes. Die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück erinnert an die Opfer des Konzentrationslagers Ravensbrück in der Zeit des Nationalsozialismus. Der Tourismus ist dank der Lage im Neustrelitzer Kleinseenland seit der Eröffnung der Berliner Nordbahn 1878 ein bedeutender Wirtschaftszweig der Stadt. Durch den Ortskern führt die vielbefahrene Bundesstraße 96 auf der Tangente Berlin–Mecklenburgische Seenplatte–Ostseeküste. Seit 2013 führt das durch den Fluss Havel und einer Vielzahl von Seen geprägte Fürstenberg die Zusatzbezeichnung Wasserstadt.Fürstenberg grenzt im Norden an die Gemeinden Godendorf und Wokuhl-Dabelow in Mecklenburg-Vorpommern, im Osten an die Städte Lychen und Templin im Landkreis Uckermark, im Süden an die Städte Zehdenick und Gransee und an die Gemeinden Großwoltersdorf und Stechlin sowie im Westen an die Stadt Wesenberg und die Gemeinde Priepert in Mecklenburg-Vorpommern.


Wir haben folgende Pflegeimmobilien gefunden:

    Es wurden keine Einträge gefunden, die deiner Auswahl entsprechen.

Empfohlene Pflegeimmobilien

Kontakt

NACHRICHT SCHREIBEN

Rückruf von Torsten Kohfahl persönlich nur auf ausdrücklichen Wunsch

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme ihnen zu!

Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Auto aus.